[ Zurück | Kontakt ]

Chiropraktik war schon seit 5000 Jahren als manuelle Behandlungsmethode bekannt, bevor Daniel David Palmer diese Heilmethode in den USA Ende des 19. Jahrhunderts neu entdeckte und die erste Schule für Human-Chiropraktik gründete.

Seither entwickelte sich diese Technik vor allem in Nordamerika zu einer regelrechten Kunst, die heutzutage sowohl in der Humanmedizin als auch bei vielen Gesundheitsproblemen und Rittigkeitsproblemen des Pferdes eingesetzt werden kann. Die Mehrheit der amerikanischen Pferdetrainer lässt ihre Showpferde regelmäßig sowohl vom Tierarzt, als auch vom Chiropraktiker durchchecken, um das volle Leistungspotential ihrer Athleten nutzen zu können.

 

 

Der Begriff Chiropraktik bedeutet  frei übersetzt „mit der Hand behandeln“ und im Zentrum dieser  Wissenschaft steht die gestörte Funktion der Wirbelsäule und die Auswirkung dieser Störungen auf die Biomechanik des Skeletts, die Muskulatur, das Nervensystem und den Gesamtorganismus.

Chiropraktik ersetzt  natürlich NICHT die traditionelle Veterinärmedizin, bietet jedoch insbesondere bei der Behandlung von Funktionsstörungen der Wirbelsäule sowie bei vielen akuten und chronischen Schmerzzuständen mechanischen Ursprungs eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin. Bei vielen „Rückenproblemen“ ist die Chiropraktik oft die einzige Möglichkeit die Ursache (Blockade) der Krankheit und nicht deren Symptome (Schmerz, Entzündung) zu beheben.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist es, zu glauben, dass der Chiropraktiker Wirbel oder Rippen „einrenkt“. Wenn nämlich ein Wirbel „ausgerenkt“ wäre, würde das zur Folge haben, dass das Pferd entweder gelähmt oder bereits tot ist. Der Chiropraktiker sucht vielmehr mittels „Motion Palpation“, darunter versteht man  ein aktives Bewegen der Gelenke des Pferdekörpers mit besonderem Augenmerk auf die Zwischenwirbelgelenke, nach Bewegungseinschränkungen (Blockaden) und stellt die Gelenksbeweglichkeit durch ein „Adjustment“, das ist ein kurzer, schneller Ruck in eine spezifische Richtung direkt am betroffenen Gelenk angesetzt,  wieder her.

| nach oben |

Einsatzmöglichkeit der Chiropraktik

  • Behandlung von Rückenproblemen
  • Behandlung von akuten Bewegungsstörungen
  • Begleitende Behandlung bei chronischen Lahmheiten wie zum Beispiel Spat, Hufrollenentzündung, Arthrosen oder Sehnenproblemen
  • Prophylaktische Behandlung zur Gesundheitsvorsorge und damit Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Athleten Pferd
  • Behandlung von alten Pferden zur Gesunderhaltung

 

Wenn sie sachgemäß erfolgt, kann die chiropraktische Behandlung eine effektive Vorsorge zur Gesunderhaltung Ihres Pferdes sein.

Sowohl akute als auch chronische Lahmheiten verursachen, auch wenn die Ursache nicht im Bereich der Wirbelsäule liegt, eine Schonhaltung derselben, die wiederum zur Überbelastung anderer Strukturen führt und den Heilungsprozess negativ beeinflusst. Durch die chiropraktische Behandlung kann man in solchen Fällen die volle Beweglichkeit der Wirbelsäule wiederherstellen und dadurch sowohl die Selbstheilungskraft des Körpers anregen, als auch sekundär auftretende Rückenprobleme verhindern.
Bei den Sportpferden steht die Erhaltung des Leistungspotentials durch prophylaktischen Einsatz der Chiropraktik im Vordergrund. Es ist selbst für sehr gute Trainer extrem schwierig, bzw. unmöglich geringe Abweichungen in der Beweglichkeit einzelner Zwischenwirbelsegmente beim reiten zu spüren. Der gut ausgebildete Chiropraktiker hat jedoch die Möglichkeit, solche Zustände zu erkennen und zu beheben, noch bevor bemerkbare Veränderungen in der Rittigkeit oder im Gangbild auftreten.

Die Steigerung der Lebensqualität bzw. Gesunderhaltung steht bei der Behandlung von alten Pferden im Vordergrund. Es ist auch eine prophylaktische Behandlung zur Gesundheitsvorsorge möglich. Chiropraktik behandelt nicht die Symptome, sondern die Ursache von Rückenproblemen. Sie stellt die Gelenkbeweglichkeit oder die gestörte Wirbelsäulenstatik wieder her und ermöglicht so dem Pferd sein volles Leistungspotential zu nutzen.

 

| nach oben |

[ Quelle: International Veterinary Chiropraktik Association ]

 

 

 

AP Pferdepraxis - Andy PETRIC